Pressemitteilung vom 22.10.2018

Zusätzliche Parkplätze in Wittenau schaffen

Pressemitteilung der CDU Wittenau

Rund um die Techowpromenade und Alt-Wittenau gab es einen erheblichen Parkplatzmangel. Aufgrund der Baumaßnahme in der Oranienburger Straße hat der Parkdruck in der Umgebung weiter zugenommen. Als ersten Schritt zur Entlastung hatte das Bezirksamt daher 17 Parkbuchten in der Nähe des Pflegeheims in der Techowpromenade geschaffen. Gemeinsam mit der Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt hat der Wittenauer Bezirksverordnete Björn Wohlert (beide CDU) vor einigen Wochen weitere Maßnahmen entwickelt, um die Anzahl der Parkplätze in der Siedlung um etwa 50 zu erhöhen:

- Diagonalparken auf einer Straßenseite in Alt-Wittenau zwischen Oranienburger Straße und Eichborndamm 

- Legales Parken auf dem Gehweg in der Techowpromenade zwischen Alt-Wittenau und Spießweg 

Die Maßnahmen sind vom Bezirksamt zunächst für die Zeit der Bauarbeiten in der Oranienburger Straße angeordnet geworden. Über einen Fortbestand wird entschieden, sobald es ausreichende Erfahrungen gibt, wie die jetzige Verkehrssituation funktioniert. 

Der Wittenauer Bezirksverordnete Björn Wohlert lädt am 5. November 2018 ab 19 Uhr nun zu einer Bürgersprechstunde zum Parkplatzmangel in Wittenau ein. Dabei soll über weitere Maßnahmen, um zusätzlichen Parkraum im Ortsteil zu schaffen oder den Parkdruck mit alternativen Verkehrsangeboten zu verringern, diskutiert werden. Die Veranstaltung findet im Restaurant Maestral, Eichborndamm 236, 13437 Wittenau, statt.. Es ist eine Anmeldung per E-Mail an wittenau@cdu-reinickendorf.de oder telefonisch unter der Rufnummer 030-55571074 erforderlich.

Personen im Zusammenhang

Björn Wohlert
Björn Wohlert, 32