Pressemitteilung vom 22.03.2019

Kritik an geplanter Tempo 30-Zone in der Oranienburger Straße

Pressemitteilung der CDU Wittenau

In dem neuen Entwurf des Luftreinhalteplans bis 2025 sieht der rot-rot-grüne Senat vor, in der Oranienburger Straße zwischen Roedernallee und Wilhelmsruher Damm eine Tempo 30-Zone einzurichten.  

Dazu erklären die Wittenauer CDU-Bezirksverordneten Björn Wohlert und Michael Windisch: 

"Diese Maßnahme ist eine Mogelpackung. Sie würde in Wittenau eher zu mehr Staus und damit zu mehr Schadstoffbelastung führen. Statt die Außenbezirke wie Reinickendorf weiter auszubremsen, sollte endlich stärker in den Ausbau des ÖPNV, in stationäres Carsharing, P&R-Parkplätze im Umland und neue innovative Mobilitätsformen wie den BerlKönig investiert werden. Zudem sollte dringend die Tarifzone B ausgeweitet werden. Das wären wirksame Beiträge, um die Attraktivität umweltschonender Verkehrsmittel zu erhöhen!" 

Im Gegensatz zu anderen Großstädten wie Frankfurt/Main, Stuttgart oder Köln nahmen nach jüngsten Erhebungen die Wartezeiten aufgrund von Staus in Berlin im Schnitt von 38 auf 44 Stunden zu. Zudem hat sich die Durchschnittsgeschwindigkeit der BVG-Busse verlangsamt.

Personen im Zusammenhang

Michael Windisch
Michael Windisch, 37
Björn Wohlert
Björn Wohlert, 31