Liebe Wittenauer und Interessierte,

Foto
Björn Wohlert,
Ortsvorsitzender
herzlich willkommen auf der Webseite der CDU Wittenau. Wir informieren sie gerne über unsere Veranstaltungen und unser kommunalpolitisches Engagement. Neben inhaltlichen Veranstaltungen wie die "Wittenauer Runde", bei der Wittenauer Kiezthemen diskutiert werden, besuchen wir des Öfteren Einrichtungen, Organisationen und Unternehmen und bieten eine Fülle an geselligen Veranstaltungen an. Schauen Sie selbst rechts in der Terminleiste oder unter "Termine" im Kalender!

Gerne können Sie auch unseren Newsletter mit allen Terminen und Berichten über unser Engagement empfangen - schreiben Sie hierzu eine E-Mail an wohlert@cdu-reinickendorf.de.

Wenn Sie Anregungen haben, wofür wir uns in Wittenau engagieren sollen, dann schreiben Sie eine E-Mail an wohlert@cdu-reinickendorf.de oder kontaktieren Sie direkt unsere Mandatsträger Martin Lambert, Alexander Göbel und Michael Windisch.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören oder Sie bei einer Veranstaltung von uns begrüßen zu können!

Ihr Björn Wohlert
Ortsvorsitzender der CDU Wittenau

 

Aktuelles

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Wittenauer Runde: "Sicherheit in Berlin und Wittenau stärken"

Pressemitteilung

Am 1. Juni 2016 diskutiert die CDU Wittenau ab 19 Uhr mit dem Innensenator und Spitzenkandidaten der Berliner CDU Frank Henkel sowie mit Vertretern des Polizeiabschnittes 12 in Wittenau und der Feuerwehr Wittenau bei ihrer 7. Wittenauer Runde zum Thema "Sicherheit in Berlin und Wittenau stärken".

Zu der Diskussionsveranstaltung im Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin, sind alle Wittenauer und Reinickendorfer Bürger herzlich eingeladen. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung per E-Mail an wittenau@cdu-reinickendorf.de oder telefonisch unter der Rufnummer 030-55571074 erforderlich.

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Tresor-Spende für das Sozialwarenhaus in Wittenau

Pressemitteilung

Foto

Die Philipp Einzel- und Großhandels GmbH mit ihrer Geschäftsführerin Melanie Philipp hat dem Sozialwarenhaus in Wittenau einen neuen Tresor im Wert von 400 € gespendet und diesen auch kostenlos eingebaut.

Als im Februar 2016 in das Sozialwarenhaus eingebrochen wurde und unter anderem ein im Schrank verankerter Safe entwendet wurde, bot der Ortsvorsitzende der CDU Wittenau Björn Wohlert, der auch die Arbeitsgemeinschaft Wittenauer Geschäftsleute leitet, dem Geschäftsführer des Trägervereins Peter Pansing seine Unterstützung an und stellte den Kontakt zur Philipp Einzel- und Großhandels GmbH her.

Die Philipp Einzel- und Großhandels GmbH wurde 1945 als Firma Eisen-Philipp gegründet und hat bis heute ihr Geschäft in der Roedernallee 86-87, in 13437 Berlin-Wittenau. Sie ist spezialisiert auf Sicherheitstechnik sowie Haushalts-, Garten- und Eisenwaren und Werkzeuge. Das Sozialwarenhaus des Trägervereins Sozialprojekt Reinickendorf Ost e.V. ist seit 2015 in der Roedernallee 88-90, in 13437 Berlin-Wittenau, ansässig und soll dazu beitragen, dass sich Menschen mit nachweislich geringem Einkommen Dinge des täglichen Lebens wie Bekleidung, Hausrat und Möbel leisten können. Mit den Überschüssen unterstützt der Verein soziale Projekte in Reinickendorf-Ost und bietet kostenlose Beratungen an.

Bild: Sonja Hartmann

Bildunterschrift: Peter Pansing, Geschäftsführer des Sozialprojekt Reinickendorf Ost e.V., der Ortsvorsitzende der CDU Wittenau, Björn Wohlert, und Melanie Philipp, Geschäftsführerin der Philipp Einzel- und Großhandels GmbH, bei der Übergabe eines neuen Tresors für das Sozialwarenhaus in Wittenau (v.l.n.r.)

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Nachwahl des Bezirksstadtrates für Jugend, Familie und Soziales in Reinickendorf wird an der CDU nicht scheitern

CDU beklagt Zerstrittenheit der SPD im Bezirk

Foto

In einer kurzfristig einberufenen Sondersitzung am 22. Januar 2016 haben sich der Kreisvorstand der Reinickendorfer CDU und der Vorstand der CDU Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung mit der Nachwahl des Bezirksstadtrates für Jugend, Familie und Soziales sowie dem Zustand der Reinickendorfer SPD befasst.

Die Reinickendorfer CDU hat in diesem Zusammenhang einstimmig beschlossen, trotz der offensichtlichen Zerstrittenheit und der fehlenden Unterstützung der SPD für ihre eigenen Kandidaten eine Nachwahl des Bezirksstadtrates für Jugend, Familie und Soziales und die Vervollständigung des Bezirksamtes nicht zu verhindern.

„Die Arbeitsfähigkeit des Bezirksamtes Reinickendorf darf unter den Flügelkämpfen der SPD nicht leiden. Ein einjähriges Vakuum an der Spitze des wichtigen Ressorts Jugend, Familie und Soziales ist nicht im Interesse der Reinickendorfer Bevölkerung. Deshalb werden wir einen Vorschlag der Reinickendorfer SPD selbst bei dem zu erwartenden Streit in der SPD und fehlender Unterstützung aus der SPD Fraktion wohlwollend prüfen und gegebenenfalls durch Enthaltungen die Wahl eines SPD Stadtrates nicht verhindern“, erklärte der CDU-Fraktionsvorsitzende Stephan Schmidt nach der Sitzung.

Eine Wahl von Marco Käber (SPD) in einem dritten Wahlgang schließt die CDU-Fraktion aus.

„Wir erwarten von der Reinickendorfer SPD einen vernünftigen Personalvorschlag bis zur Bezirksverordnetenversammlung im Februar. Die Reinickendorfer SPD sollte ihre Flügelkämpfe einstellen und zügig die Wahl eines Bezirksstadtrates ermöglichen. Der innere Zustand und die jahrelange Selbstbeschäftigung der Reinickendorfer SPD wird ansonsten für Monate zu einer Belastung für die Reinickendorfer Kommunalpolitik“, fasste Stephan Schmidt das Stimmungsbild zusammen.

Die 6 Nein-Stimmen für den stellvertretenden Bezirksbürgermeisterkandidaten Brockhausen aus den eigenen Reihen der SPD hatten in der vergangenen Bezirksverordnetenversammlung keine Konsequenzen, da die CDU-Fraktion auch in diesem Wahlgang Bezirksinteressen über Parteiinteressen stellte und den SPD-Vorschlag unterstützte.

Die nächste Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung in Reinickendorf ist am 10. Februar 2016.

Foto

Dorfkirche Wittenau

Termine

  • Wittenauer Runde: "Sicherheit in Berlin stärken" mit Innensenator Frank Henkel

    Anmeldung per E-Mail an wittenau@cdu-reinickendorf.de ist erwünscht.

    am 01.06.2016 um 08.00 Uhr (bis 08.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin

  • Kegeln

    am 03.06.2016 um 18.00 Uhr (bis 20.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    BFC Alemannia, Ollenhauerstraße 64 E, 13403 Berlin

  • Skat

    Für neue Teilnehmer ist eine Anmeldung bei unserem Skat-Beauftragten Harald Breyer unter der Rufnummer 0172 329 93 06 erforderlich.

    Bei Anmeldung wird auch der aktuelle Veranstaltungsort bekannt gegeben.

    am 05.06.2016 um 14.00 Uhr (bis 16.00 Uhr)
    CDU WittenauX

  • 2. Rathausgespräch mit dem Patientenbeauftragten der Bundesregierung Karl-Josef Laumann

    gemeinsame Veranstaltung mit der CDU Borsigwalde und der JU Reinickendorf

    am 22.06.2016 um 18.00 Uhr (bis 20.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin

  • Kegeln

    am 01.07.2016 um 18.00 Uhr (bis 20.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    BFC Alemannia, Ollenhauerstraße 64 E, 13403 Berlin

  • Skat

    Für neue Teilnehmer ist eine Anmeldung bei unserem Skat-Beauftragten Harald Breyer unter der Rufnummer 0172 329 93 06 erforderlich.

    Bei Anmeldung wird auch der aktuelle Veranstaltungsort bekannt gegeben.

    am 03.07.2016 um 14.00 Uhr (bis 16.00 Uhr)
    CDU WittenauX

  • Kegeln

    am 29.07.2016 um 18.00 Uhr (bis 20.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    BFC Alemannia, Ollenhauerstraße 64 E, 13403 Berlin