Liebe Wittenauer und Interessierte,

Foto
Björn Wohlert,
Ortsvorsitzender
herzlich willkommen auf der Webseite der CDU Wittenau. Wir informieren sie gerne über unsere Veranstaltungen und unser kommunalpolitisches Engagement. Neben inhaltlichen Veranstaltungen wie die "Wittenauer Runde", bei der Wittenauer Kiezthemen diskutiert werden, besuchen wir des Öfteren Einrichtungen, Organisationen und Unternehmen und bieten eine Fülle an geselligen Veranstaltungen an. Schauen Sie selbst rechts in der Terminleiste oder unter "Termine" im Kalender!

Gerne können Sie auch unseren Newsletter mit allen Terminen und Berichten über unser Engagement empfangen - schreiben Sie hierzu eine E-Mail an wohlert@cdu-reinickendorf.de.

Wenn Sie Anregungen haben, wofür wir uns in Wittenau engagieren sollen, dann schreiben Sie eine E-Mail an wohlert@cdu-reinickendorf.de oder kontaktieren Sie direkt unsere Mandatsträger Martin Lambert, Alexander Göbel und Michael Windisch.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören oder Sie bei einer Veranstaltung von uns begrüßen zu können!

Ihr Björn Wohlert
Ortsvorsitzender der CDU Wittenau

 

Aktuelles

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Nordeingang am S-Bahnhof Wittenau wird saniert

Pressemitteilung

Foto

Der Wittenauer Bezirksverordnete und CDU-Ortsvorsitzende Björn Wohlert hat bei einem Treffen mit Peter Buchner, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der S-Bahn Berlin GmbH, und Verantwortlichen für die Instandhaltung der Stationen über die Sanierung des S-Bahnhofes Wittenau gesprochen.

Kurzfristig werden am Nordeingang des S-Bahnhofes Wittenau am Göschenplatz die illegalen Kleidercontainer entfernt. Zudem sollen die leerstehenden Flächen in diesem Jahr für eine Wiedervermarktung baulich ertüchtigt sowie die Tür und die Fassade am Eingangsbogen renoviert werden.

"Der nördliche Teil des S-Bahnhofes wirkt veraltet, zahlreiche für den Einzelhandel nutzbare Flächen stehen seit Jahren leer und Schmierereien trüben das Erscheinungsbild. Wir sind der Bahn daher sehr dankbar, dass sie nach dem erfolgreichen Kampf gegen Taubenkot am Südeingang in einem nächsten Schritt auch den Zustand des Bahnhofsgeländes am Nordeingang verbessern will. Mit der Bahn haben wir verabredet, den Bahnhof in den kommenden Jahren im Dialog stetig zu modernisieren und weiter zu entwickeln", so der Wittenauer Bezirksverordnete und CDU-Ortsvorsitzende Björn Wohlert und der Wittenauer Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen.

Gemeinsam fordern die beiden Wittenauer Politiker seit längerem die umfassende Sanierung des S-Bahnhofes Wittenau am Göschenplatz. Bereits im vergangenen Jahr ergriff die S-Bahn zudem auf Initiative des Wahlkreisabgeordneten für das Märkische Viertel Michael Dietmann und von Björn Wohlert aus eigenen Mitteln Maßnahmen gegen Taubenkot am Südeingang des Bahnhofes.

*Bildunterschrift: *Der Wittenauer Bezirksverordnete Björn Wohlert beim Treffen mit dem Chef der S-Bahn Peter Buchner und der Leiterin für die Instandhaltung der Stationen Herta Stoltmann (v.l.n.r.)

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

CDU-Fraktion Reinickendorf drängt auf den Einzug der Montessori-Schule

Pressemitteilung

Aus einer kleinen Anfrage des Wittenauer Bezirksverordneten und integrationspolitischen Sprechers der CDU-Fraktion Reinickendorf Björn Wohlert geht hervor, dass der aktuelle Stand eine geduldete Nutzung des ehemaligen Collège Voltaire in Wittenau zur Unterbringung von Asylbewerbern nur noch bis zum 31. März 2017 vorsieht. Der Einzug der zurzeit am Stolpmünder Weg in Heiligensee untergebrachten Montessori-Schule in die ehemalige französische Schule wurde nun von der BIM vertragsreif zugesagt, in den nächsten 2-3 Jahren kann dieser realisiert werden.

"Die Hängepartie um den Einzug der Montessori-Schule hat diese in eine existenzbedrohende Situation gebracht, Schulverantwortliche, Eltern und Kinder hatten lange Zeit keine Planungssicherheit für die weitere Schulentwicklung. Wir danken dem Schulstadtrat Tobias Dollase für die Unterstützung der Montessori-Schule gegenüber dem Senat und für die Möglichkeit, den Schulstandort am Stolpmünder Weg über das Schuljahr 2016/2017 hinaus als Zwischenunterkunft zur Verfügung zu stellen", so der Vorsitzende der CDU-Fraktion Reinickendorf Tobias Siesmayer.

Ursprünglich war der Einzug der Montessori-Schule in das Collège Voltaire seitens der BIM, in der Zuständigkeit des SPD-Finanzsenators, für Mai 2016 zugesagt. Das Collège Voltaire wurde dann jedoch als Notunterkunft für Asylbewerber genutzt.

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

BVV Reinickendorf wählt Frank Balzer erneut zum Bezirksbürgermeister

Foto

Der seit 2009 amtierende Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU), wurde mit 40 von 54 abgegebenen Stimmen bei der konstituierenden Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf wiedergewählt. Damit erhielt Balzer sogar zwei Stimmen mehr als die von CDU, SPD und FDP angemeldete Zählgemeinschaft Bezirksverordnete hat. Balzer wird künftig das Ressort Finanzen, Personal, Stadtentwicklung und Umwelt leiten.

Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) wurde mit 44 von 54 Stimmen gewählt. Sie ist künftig zuständig für Bauen, Weiterbildung und Kultur.

Der von der CDU nominierte parteilose Tobias Dollase erhielt als neues Mitglied im Bezirksamt 41 von 54 Stimmen. Dollase arbeitete bisher als Justiziar einer Bundesstiftung und ist Vorsitzender der Sportjugend Berlin. Er leitet fortan das Ressort Familie, Schule, Jugend und Sport.

Erneut zum Vorsteher der BVV wurde der auf der Liste der CDU in die BVV gewählte parteilose ehemalige Schulleiter des Humboldt-Gymnasiums Dr. Hinrich Lühmann gewählt.

Tobias Siesmayer, Vorsitzender der CDU-Fraktion Reinickendorf: „Reinickendorf behält politisch stabile Verhältnisse. Mit Frank Balzer als Bezirksbürgermeister und mit unseren Bezirksstadträten werden wir unsere bürgernahe und sachorientierte Kommunalpolitik fortsetzen. Mit der Wiederwahl des parteilosen Vorstehers Dr. Hinrich Lühmann und des parteilosen Stadtrats Tobias Dollase haben wir erneut unter Beweis gestellt, dass uns Sachkompetenz wichtiger ist als Parteizugehörigkeit. Unser Ziel bleibt die beste Politik für die Menschen in Reinickendorf."

Bildunterschrift:

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Tobias Siesmayer (1. v. l.) und der CDU-Kreisvorsitzende Frank Steffel (1. v. r.) beglückwünschen die neu gewählten Bezirksamtsmitglieder: Bezirksbürgermeister Frank Balzer (3. v. l.), Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt und der parteilose neue Bezirksstadtrat Tobias Dollase (2. v. r.).

Foto

Dorfkirche Wittenau

Termine

  • Skat

    Für neue Teilnehmer ist eine Anmeldung bei unserem Skat-Beauftragten Harald Breyer unter der Rufnummer 0172 329 93 06 erforderlich.

    am 05.02.2017 um 14.00 Uhr (bis 18.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    Nostalgie, Aroser Allee 85, 13407 Berlin

  • Skat

    Für neue Teilnehmer ist eine Anmeldung bei unserem Skat-Beauftragten Harald Breyer unter der Rufnummer 0172 329 93 06 erforderlich.

    am 05.03.2017 um 14.00 Uhr (bis 18.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    Nostalgie, Aroser Allee 85, 13407 Berlin

  • Mitglieder-Stammtisch

    am 14.03.2017 um 18.00 Uhr (bis 20.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    Nostalgie, Aroser Allee 85, 13407 Berlin

  • Skat

    Für neue Teilnehmer ist eine Anmeldung bei unserem Skat-Beauftragten Harald Breyer unter der Rufnummer 0172 329 93 06 erforderlich.

    am 02.04.2017 um 14.00 Uhr (bis 18.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    Nostalgie, Aroser Allee 85, 13407 Berlin

  • Mitglieder-Stammtisch

    am 11.04.2017 um 18.00 Uhr (bis 20.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    Nostalgie, Aroser Allee 85, 13407 Berlin

  • Skat

    Für neue Teilnehmer ist eine Anmeldung bei unserem Skat-Beauftragten Harald Breyer unter der Rufnummer 0172 329 93 06 erforderlich.

    am 07.05.2017 um 14.00 Uhr (bis 18.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    Nostalgie, Aroser Allee 85, 13407 Berlin

  • Mitglieder-Stammtisch

    am 09.05.2017 um 18.00 Uhr (bis 20.00 Uhr)
    CDU WittenauX

    Nostalgie, Aroser Allee 85, 13407 Berlin